Ich bin froh und glücklich zu gleich, dass ich das überlebt habe.

 


Ich habe leider so viele Menschen kennen gelernt, die wie ich auch gemobbt wurden und alle sind gesundheitlich so stark eingeschränkt, dass sie nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen konnten. Und was macht die Gesellschaft? Genau! Sie verschließt ihre Augen! Aber die, die andere Menschen mobben, denen geht es Körperlich hervorragend und sie erfreuen sich bester Gesundheit, obwohl sie die Ursache für das Mobbing sind. Denn merke:


Mobbing hat eine hässliche Fratze!

Mobbing zerstört die Liebe!  

Mobbing zerstört das Leben!

Mobbing zerstört den Leumund.

Mobbing zerstört das Vertrauen! 

Mobbing zerstört die Würde vor sich selber!

Mobbing zieht Familienmitglieder mit in den Abgrund!

Mobbing macht einsam und arm!

Mobbing ist die Macht der Unvernünftigen!

Mobbing kennt nur ein Ziel, Existenzen und Personen zu zerstören!

Mobbing kennt nur eine Sprache und das ist die Sprache der Verachtung.

Mobbing wird immer von gestörten Menschen praktiziert und auch ausgeübt.

Mobbing macht krank!

Mobbing tötet die Seele und den Geist!

Mobbing tötet das Mobbingopfer!  

Mobbing ist eine heimtückische Krankheit, die nur den Mobber in seiner Tat zufriedenstellt!

 


Keiner ist vor Mobbing sicher, denn jeder kann das nächste Mobbingopfer sein“.

 


Kleiner Gedankenausflug von mir!

Mobbing genießt leider in unsere heutige Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert, egal wo man lebt. Wieso ich das so sage? Ganz einfach, Mobbing kann man zu jeder Tag und Nachtzeit ausleben. Egal, wer sich dazu berufen fühlt, er kann es machen, denn für Mobbing braucht man keine Berufsausbildung oder ähnliches. Um ein erfolgreicher Mobber zu werden, muss jeder Mobber eine elementare Voraussetzung in seinem Herzen tragen, und diese Voraussetzung das ist die Verachtung des Lebens. Denn ohne diese Verachtung, kann man nicht so Herzlos sein, anderen Menschen das Leben schwer zu machen bzw. es zu zerstören. Ein Mobber kennt auch keine Skrupel, auch dann nicht, wenn sein Opfer schon seelische und körperliche Krankheitserscheinungen davon getragen hat. Ein Erfolgreicher Mobber, kennt kein Erbarmen, erst wenn das Leben des anderen zerstört ist, war seine Aktion sehr erfolgreich. Manche Mobber sind schon von Geburt aus so Programmiert, quasi es wurde ihnen sozusagen in die Wiege gelegt, seine Mitmenschen mit Mobbing anzugreifen, oder man ist einfach mit sich selber nicht zufrieden und hasst andere dafür. Was auch immer der Grund dafür ist, Hauptsache man kann einen anderen Menschen mobben. Das ist meine persönliche Meinung über die, die ihre Mitmenschen mit Mobbing übersähen. Egal wie man es sieht, Opfer bleibt immer Opfer und Täter? Tja die Täter, da sucht man immer nach einer Ausrede, warum sie das gemacht haben. Aber eins steht jetzt schon fest, sie haben es nicht so gemeint … und das Mobbingopfer? Bestenfalls für immer seelisch gezeichnet und im schlimmsten Fall für immer TOD. Das Perfide an Mobbing ist, hinter jedem Mobbingopfer steht eine Familie und auch sie wird in den Mobbingstrudel mit hereingezogen und kommen in ihm um. Aber das sehen die Mobber nicht oder wollen es nicht sehen, sie machen nicht nur ihr Opfer krank, sondern mit ihrer Art und Weis zerstören diese Mobber ganze Familien.