Wieso diese Webseite?!

 

Nach einem traumatischen Erlebnis, haben mich die Ärzte am 24.01.2015 wieder ins Leben zurückgerufen, in dem sie auf den Reset-Knopf drückten! Sie haben meinen Körper wieder zum Laufen gebracht, aber was sie leider nicht geschafft hatten, war die komplette Löschung meiner Festplatte, es laufen immer noch Geisterpartitionen im Hintergrund ab. So sehr ich mich auch anstrenge, es fällt mir schwer, das Erlebte zu vergessen und wieder zur Tagesordnung überzugehen. Aber was ist eigentlich die Tagesordnung? Leben ohne Angst? Oder froh zu sein, das man noch lebt? Es sind Fragen, auf die ich nie eine Antwort bekommen habe, egal wem man auch fragte, es kamen immer dieselben Bausteinantworten, wie zum Beispiel:

 

- Sei froh, dass du noch lebst!

- Es war deine Bestimmung diesen Weg zu gehen!

- Geh gestärkt aus dieser Situation heraus!

- Was dich nicht tötet, das stärkt dich umso mehr!

- Usw.

 

Was für einen hilflosen Aktionismus diese Ratgeber zutage fördern ist schon ziemlich tragisch, hier spiegelt sich ihre reine Hilflosigkeit in puncto Anti-Mobbing Beratung wieder. Aber so ist es, Kalendersprüche kann jeder in den Raum pusten...

 

Ich weiß, dass es sich für manche Menschen sehr gefühllos und auch wütend liest, was ich hier zum Besten gebe, so ist halt das Leben. Das Leben kann sehr schön sein, aber Leben kann auch sehr tödlich sein. Ist komisch, aber es ist so, das Leben hat viele Fassetten. Leben hat auch eine verborgene Seite und die sieht man, nur wenn man sich dem Leben stellt und sich fragt: Was lebt? Lebe ich? Oder lasse ich leben? Wenn man sich diese Fragen als Endlosschleife durch den Kopf laufen lässt, wird man zum Schluss feststellen müssen, man bekommt keine Antwort. Aber wenn man diese Fragen seinem Herzen stellt, dann bekommt man eine Antwort und die lautet so: Lieber Andreas, du hast mir deinen Körper als eine sogenannte Schutzzone geschenkt und ich will dir sagen, lass uns gemeinsam Leben! Jetzt werden Sie sich fragen, wer hat hier geantwortet? Das Herz? Oder, war es doch der Kopf? Nein, es ist meine Seele, die mir eine Antwortet gab. Wieso? Tja, ohne eine Seele kann man nicht leben. Und somit sind wir unzertrennlich. Denn stirbt mein Körper, so stirbt nur ein Teil von mir und meine Seele geht wieder zum Ursprung zurück. Mit anderen Worten, sie lebt weiter mit all dem Erlebten den ihr Gastkörper, (also ich) erlebte. Und deswegen können die Ärzte den Reset-Knopf drücken so oft sie wollen, die Seele lässt sich nicht zurücksetzten. Denn das ist ein Seelenschutzprogramm, wenn meine Erinnerung gelöscht wird, so wird auch das schöne im Leben gelöscht und somit werden auch die Menschen, die mein Leben bereichert hatten für immer gelöscht werden. Angefangen von meinen Eltern bis hin zu meiner über alles geliebten Frau. Menschen die auch eine Seele haben und diese Seelen sind in ständiger Upgrade Modus untereinander verbunden, diese sind wiederum mit anderen Seelen verbunden. Und aus diesem Grunde, waren die Seelen in dieser Nacht sehr aktiv, sie wollten einfach nicht, das die Seele und der Körper getrennt werden. Sie beschlossen mit dieser himmlischen Aktion nicht nur mein weiteres Leben, sondern sie feierten auch das Weiterleben einer wunderschönen Symbiose (Mensch und Seele), die nicht schöner sein kann. Das ist das Leben mit allem was dazugehört! Heute weiß ich, es waren die Seelen von Wunderwollen Menschen, die mich weiterleben ließen. Und aus diesem Grunde, sollte jeder Mensch seine Seele so beschützen wie sein Augenlicht, denn beides ist wunderschön, das sollte die Prämisse des Lebens sein. Und halte deinen Körper und deine Seele von toxischen Menschen fern, nur dann kann das Leben so schön sein. Aber, nicht jede Seele ist schlecht, sondern nur der Körper in dem die Seele leben muss. Wie gesagt, der Körper stirbt aber seine Seele nicht, sie ist unendlich genauso wie die Liebe

und beide werden immer auf Erden sein und uns Menschen Glück und Leben geben!

Tja, das ist Leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Andreas Scholz